Freitag, 17. April 2015

Ein Blütenmeer

Einfach mal die Nase in die Sonne recken ...
und dann auf die Wiese flitzen.
Es schnuppert nach Frühling. In den blühenden Bäumen und Sträuchern ist Hochbetrieb. 
Diese Blütenpracht müssen wir noch einmal bestaunen ehe sie vorbei ist.
Habt ihr Lust noch einmal mitzukommen. 
Unterwegs kann ich euch von meinem Date erzählen. Ja, da staunt ihr. Ich, die Emma, hatte ein Date mit einem Beaglemann. Nein, nicht was ihr schon wieder denkt *zwinker* 
Dummerweise fand dieses Date im Wartezimmer der Tante Doktor statt. Wir haben uns so gut verstanden (also der Beaglemann und ich), aber immer wenn es am schönsten ist, funkt die Tante Doktor dazwischen. Die ist echt gemein und das habe ich ihr diesmal auch zu verstehen gegeben. Trotzdem musste ich auf den ollen Tisch und Tante Doktor friemelte mir am Hals rum. Sie nannte das "Fäden ziehen". Die Wunde ist gut verheilt und das Fell wächst auch schon wieder. 
Alles wieder schick.
Ach, seht mal wer da krabbelt.
Käfer Karl ist auch schon unterwegs. Wir haben ihn auf dem Weg getroffen. Er war uns aber dann doch zu langsam und wir sind schon mal vor gerannt.
Überall summt und brummt es. 
Aber am meisten haben wir uns über die Schmetterlinge gefreut.
Mit diesen Bildern wünschen wir euch ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte




Dienstag, 14. April 2015

Wir freuen uns über den Frühling und über ein Paket

Also ehe wir euch zeigen was in unserem großen Paket war, müsst ihr euch erst unsere Frühlingsbilder ansehen *he, heeee*
Endlich kommt der Frühling auch bei uns auf Touren und ringsum beginnt es an zu grünen und zu blühen.
Gut, so grün sieht es hier noch nicht aus, aber der Baum blüht so schön.
An unserem Spazierweg standen viele blühende Bäume und Sträucher und der Duft war herrlich ... sagt Frauchen.
Schöner blauer Himmel und die Sonne lacht.
So viel Frühling hat mich doch glatt von den Pfoten gehauen.
Huch, da seht ihr ja den Emma-Speckbauch.
Naja, wir sind ja hier unter uns. Ich habe mich auch schnell wieder aufgerappelt.

Als wir nach Hause kamen, winkte schon unsere Nachbarin. Die Tante Post hatte ihr ein Paket für uns gegeben. Da sind wir natürlich sofort hin gestürmt. Sie schaute uns etwas zweifelnd an und sagte mit einem komischen Gesichtsausdruck: "Ich habe ein großes Paket für euch. *lange Denkpause* Das ist von ner Dogge?!?"
Wir hatten keine Ahnung was da zu wundern gibt und Herrchen antwortete mit ernstem Gesicht: " Doggen können nur große Pakete packen. Kleine Päckchen kriegen die nicht hin mit ihren großen Pfoten." 
Unsere Nachbarin machte so ein verdutztes Gesicht, dass Frauchen sich das Lachen kaum verkneifen konnte. 
Das Paket hat uns nämlich Dogge Floris geschickt. Herrchen nahm schnell das Paket, wir bedankten uns artig und gingen schnell nach Hause. Da konnte Frauchen dann endlich los prusten. Nachdem sich die Zweibeiner endlich beruhigt hatten, wurde das Paket geöffnet. 
Wollt ihr mal sehen was in dem Paket war?
Darin war das groooooße Buch "Prominent mit Hund und einer Katze" uuuuuund leckere "Hamburger Kugeln".

Lieber Floris,
wir bedanken uns ganz herzlich das du uns aus deinem Lostöpfchen gefischt hast.
Die Zweibeiner sind ganz begeistert von dem Buch, 
obwohl wir die "Hamburger Kugeln" viel besser finden.

Das Buch haben wir uns gleich angesehen. Stellt euch vor da gibt es auch eine Emma.
Emma ist die Hündin von Dunja Hayali (TV- Moderatorin und Journalistin).
Eine Lotte ist auch in dem Buch.
Lotte wohnt bei Katrin-Müller-Hohenstein (Moderatorin und Journalistin). Boah, die hat es gut. Lotte bekommt von ihrem Frauchen Pfannkuchen mit Leberwurst.
Auf 248 Seiten zeigen ganz viele Prominente ihr Hunde und natürlich die eine Katze, aber die glaubt ja auch das sie ein Hund ist. Ihr merkt schon das es ganz schön lustig zugeht.
Aber wir können euch ja nicht alles verraten.
Wir wünschen euch noch eine schöne Frühlingswoche.
Eure Emma und Lotte

Samstag, 11. April 2015

Unterwegs entdeckt

Bei dem schönen Frühlingswetter sind wir heute mal in fremdem Revier unterwegs gewesen. Ab und zu muss Hund ja auch mal woanders schnuppern und die Rennstrecken ausprobieren.
War gar nicht mal so schlecht. Nicht weit von zu Hause weg, haben wir etwas entdeckt und das müssen wir euch unbedingt zeigen.
Guckt mal was da steht. Das müssen wir uns angucken. Da müssen wir aber ein Stück an der Straße lang gehen.
Warum müssen wir denn jetzt hier warten?  
Na weil Herrchen fotografiert.
Was ist denn an dem Turm so interessant?
 















Das ist nicht einfach nur ein Turm. 
Das ist eine Trafohaus ... 
ein Trafohaus für Tiere.

In diesem Trafohaus finden geschützte Tiere eine Heim- und Brutstätte. 
Zum Beispiel Schleiereule, Turmfalke, Fledermaus, Meisen, Bachstelze und Hausrotschwanz.
Könnt ihr das lesen? Wenn nicht, dann klickt auf das Bild. Es wird dann größer.
Hier gibt es Untermieter im Dachgeschoss.

Weiter unten sind auch noch Löcher in den Wänden.
So ein Trafohaus haben wir noch nicht gesehen.
Gibt es so etwas auch bei euch?
Wir schicken euch noch einen lieben Frühlingsgruß.
Natürlich haben wir die Osterglocken auch unterwegs entdeckt. 
Geniesst die Sonne und habt ein schönes Wochenende.
Eure Emma und Lotte



Donnerstag, 9. April 2015

Im Frühling sind sie wieder da

Frühling, Frühling, Frühling ...
Wir geniessen jeden Sonnenstrahl und tollen ausgelassen draußen rum. Fast jedes Wochenende führt uns ein Spaziergang durch das kleine Wäldchen bis zur Sandgrube. 
Am Waldrand sind Felder und Wiesen. Dort schnuppert es herrlich nach Reh und Schwein und Fasan. Ab und zu haben wir dort ja schon Rehe beobachten können und haben euch die Bilder gezeigt.
Auch die ersten Blümchen haben wir gefunden.
Nein, ich habe es gefunden!
Aber dann erregte etwas ganz anderes unsere Aufmerksamkeit.  
Es knatterte ...
Hier  habe ich euch ja schon einmal mein Geheimnis verraten. Und jetzt war es wieder da ... dieses schöne laute knattern. 
Sogar die Emma findet langsam Gefallen daran. Gleich kam sie angerannt.
Lotte komm schnell, ich höre es knattern!!!! Schnell liefen wir durch das Wäldchen. Frauchen kam kaum hinterher. Als das Knattern immer näher kam mussten wir warten und Frauchen knipste uns an die Leinen. Weil es hier drei Wege gibt, wussten wir nicht wo das Knatterdings lang kam. Dann haben wir es auch schon gesehen.
Könnt ihr es erkennen? In der Mitte, zwischen den Ästen, da seht ihr das Knatterdings. Endlich kann ich euch mal meinen Freud zeigen *stolz guck*. Ohne Rücksicht auf Verluste haben wir unser Frauchen zur Sandgrube gezogen.
Von dort oben haben wir ganz gebannt dem Knatterdings zugeschaut. Näher ran konnten wir leider nicht, denn es geht ganz steil runter.
Hurraaaaa, jetzt ist es wieder soweit. Die Knatterdinger fahren wieder.
Frühlingszeit ist Knatterzeit.
Aber wir haben für die Nichtknatterfans auch noch einen richtigen Frühlingsgruß mitgebracht.
Eure Emma und Lotte

Montag, 6. April 2015

Die Hasenjagd

Naaaaa, habt ihr schon alle Leckereien verputzt? Wir nicht. Bei uns wird alles eingeteilt. Nur die Schokieier von Frauchen und Herrchen haben schon bedenklich abgenommen ;-).
Bei dem stürmischen, kaltem Wetter vorige Woche hat Frauchen noch schnell lustige Eierwärmer gehäkelt.
Zum Glück wurde dann das Wetter wieder besser. Die Sonne schien, bei der Post wurde nicht mehr gestreikt und wir bekamen liebe Osterpost. 
Juchuuuuuu
Isi und Merlin haben uns geschrieben.
Isi hat sogar noch Heileleckerchen mitgeschickt. Da haben wir uns sehr gefreut.
Vielen Dank ihr Lieben.

Nun war endlich der Hasentag und es schien sogar die Sonne. Ehe Hund sein Osternest findet, muss Hund erst den Häschen folgen. Ganz schön fix waren die Häschen und wir mussten uns anstrengen ehe sie uns zu unseren Osternestern führten.
Aaaah, da ist es ja. Naa kleines Häschen, wo ist denn mein Osternest? Da hüpft es doch einfach weg ohne es mir zu verraten. Schnell hinterher.
Waaaarte, ich krieg dich!!!
Hier sind sie. Aber nicht lange.
Schnapp, jetzt habe ich dich. 
Jetzt führst du mich aber zu den Osternestern.
Gefuuuuuundeeeeen!!! 
Lotte, komm schnell. Ich habe unsere Osternester gefunden. 
Da sind Leckerchen drin.
Bin schon da. Ui, das ist ja prima. 
Aber ehe hier wieder etwas verschwindet, packen wir lieber alles ein und knuspern die Leckerchen in aller Ruhe zu Hause.
So, alle Häschen still sitzen bleiben.
Die kleinen Häschen haben wir natürlich auch mitgenommen.
Hoffentlich habt ihr eure Osternester einfacher gefunden ... obwohl ... die Hasenjagd hat uns großen Spaß gemacht.
Nun wünschen wir euch noch einen schönen Osterfeiertag und dann einen guten Wochenstart
Eure Emma und Lotte

Donnerstag, 2. April 2015

Ob es regnet oder schneit, Ostern ist nicht mehr weit

Also jetzt mal Sahne bei die Knochen .... hat jemand von euch seinen Napf nicht leer gefuttert. An uns kann es nicht liegen. Wir futtern immer alles auf und trotzdem wird der Osterhase wohl dieses Jahr Gummistiefel brauchen.
Eifrig haben wir den Frühling gesucht. Deshalb habe ich auch grad arge Frühlingsgefühle. Letzten Sonntag standen sogar zwei Hundemänner vor unserer Tür. Die waren einfach ausgebüxt weil sie mich dufte fanden. Die zweibeinigen Spaßbremsen haben sie dann wieder nach Hause gebracht und wir konnten unseren Spaziergang erst verspätet antreten. Da habe ich ja schon geahnt das dieses Ostern etwas seltsam wird.
Fleißig habe ich Gestrüpp gesammelt. Kann man doch zur Not in den Kamin stecken.
Und ... habe ich nicht recht gehabt?
Da gucke ich heute zum Fenster raus und es schneit ganz doll. Kommt jetzt der Weihnachtsmann oder der Osterhase *grübel*?
Emma hat gleich Herrchen gefragt, ob es trotzdem Ostereier gibt. Hund weiß ja nie, schließlich sind jetzt die Hornveilchen fast eingeschneit.
Auch auf unserem "Tränenden Herz" liegt Schnee.
Und unser Amselmann ist total irritiert.
Zur Not kann ja der Osterhase bei uns durch die Katzenklappe huschen und drinnen die Ostereier verstecken. *erleichtertes aufatmen* Wir sind gerettet.
Wir wünschen allen Freunden und Lesern 
einen fleißigen Osterhasen und 
eine schöne Osterzeit.
Eure Emma, Lotte und Rambo
sowie Frauchen und Herrchen


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...